Greifswald

Museumshafen Greifswald

In den 1980er Jahren aus einer Idee der Arbeitsgruppe Fischereitradition hervorgegangen, ist der Greifswalder Museumshafen heute ein Ankerplatz maritimer Tradition als auch ein idyllischer Ausflugsort am Ryck inmitten der Hansestadt.

Museumshafen
Im Museumshafen

1991 hat der Museumshafen Greifswald e.V. mit Sitz im Fangenturm das Ruder übernommen. Der Bestand der anfangs sechs historischen Schiffe ist seither auf rund 45 angewachsen. Das Hafengelände selbst hat mit der Uferpromenade, den Sitzstufen und der Fußgängerbrücke im Laufe der Jahre eine Modernisierung erfahren. Mit Blick auf die Stadt lässt es sich hier insbesondere im Sommer Spaziergänge, Grillabende oder auch Theateraufführungen genießen. Die Traditionsschiffe selbst können an der Anliegestelle genauer betrachtet werden. Restaurationen und Rekonstruktionen finden auf der zu besichtigenden Museumswerft statt. Interessierte können gar auf einigen der alten Schiffe anheuern, deren Ausfahrten zu den Highlights der jährlichen Gaffelrigg, des Festes auf der Werft und des Winteransegelns gehören. Auch zum Tag des offenen Denkmals bittet der Museumshafen an Bord. Führungen und Segeltörns sind nach Anmeldung beim Hafenmeister im Fangenturm möglich.